Handgelenkkamera

●      Plug + Play an Universal-Robotern
●      Teileprogrammierung über das UR-PHG
●      Teileerkennung und -lokalisierung
●      Farbvalidierung
●      integriert am Handgelenk des Roboters
Anwendungen
Merkmale
Kundenmeinungen
Spezifikationen

Anwendungen

Die Handgelenkkamera von Robotiq ermöglicht kollaborative Roboteranwendungen in hochflexiblen Industrieumgebungen. Durch schnelle Teileprogrammierung und Konstruktionsänderungen ermöglicht sie rasante Produktionsaufnahme.

Kameraspezifikationen

  •  passt an alle UR-Handgelenke und wird direkt an die Robotersteuerung angeschlossen
  • zwei anpassbare Programmiermethoden für Objekte
  •  integrierte Beleuchtung und Fokussierung (automatisch und manuelll)
  •   Farbvalidierung
  •   kein externer PC und keine Hardware zum Programmieren, Bearbeiten oder Ausführen erforderlich
  •   kompaktes und schlankes Alu-Gehäuse und abgedichtetes Hardware für den industriellen Bedarf

Kann dieses Produkt für Sie arbeiten?

Kontakt

Einfach zu integrieren, einfach einzusetzen

Um die Handgelenkkamera einzusetzen, benötigen Sie weder Hintergrundwissen in Robotik noch eine Bilderkennung. Sie kann mit unserer UR+-Software in wenigen Minuten am Universal-Roboterarm installiert werden.

Wir haben auch fertige Programmvorlagen für die geläufigsten Anwendungen mit kollaborativen Robotern.

WALT Machine hat mit der Handgelenkkamera die Tagesproduktion verdoppelt.

Individuelle Konfiguration für die Erkennung

Passen Sie den Brennpunkt und die eingebaute Leuchte an Ihre Einsatzbedingungen an und optimieren Sie die Einstellungen für die Umgebungsbedingungen bei Programmierung und Betrieb.

Farbvalidierung

Setzen Sie Farben ein, um die Modellerkennung deutlich zu verbessern und die Objektsortierung beim Handling des Teils so zu ermöglichen, dass jeder Roboterzyklus optimal genutzt wird.

Greifsteuerung hinzufügen

Die Handgelenk-Kamera lässt sich nahtlos in den 2-Finger-Greifer von Robotiq integrieren. Die Strom- und Kommunikationsanschlüsse kommen ohne zusätzliche Kabel und Montageplatten aus.

Kraftsteuerung hinzufügen

Lokalisieren Sie mit der Handgelenkkamera das richtige Teil und setzen Sie es mithilfe des Kraft-Momenten-Sensor FT 300 und des 2-Finger-Robotergreifers vorsichtig und genau ein.

Spezifikationen

UR3
UR5
UR10
Minimales Sichtfeld (cm) 10 x 7.5 10 x 7.5 10 x 7.5
Maximales Sichtfeld (cm) 36 x 27 64 x 48 100 x 75
Minimale Größe des Teils (% des Sichtfelds) 10% 10% 10%
Maximale Größe des Teils (% des Sichtfelds) 60% 60% 60%
Integrierte Beleuchtung 6 LEDs, weißes Streulicht -
Fokusbereich 70 mm bis unendlich 2,76 Zoll bis unendlich -
Kompatibilität: Universal Robots UR3, UR5 und UR10 mit CB3.1 Controller oder höher.

Minimales Sichtfeld (cm)

UR3:
10 x 7.5
UR5:
10 x 7.5
UR10:
10 x 7.5

Maximales Sichtfeld (cm)

UR3:
36 x 27
UR5:
64 x 48
UR10:
100 x 75

Minimale Größe des Teils (% des Sichtfelds)

UR3:
10%
UR5:
10%
UR10:
10%

Maximale Größe des Teils (% des Sichtfelds)

UR3:
60%
UR5:
60%
UR10:
60%

Integrierte Beleuchtung

UR3:
6 LEDs, weißes Streulicht
UR5:
UR10:
-

Fokusbereich

UR3:
70 mm bis unendlich
UR5:
2,76 Zoll bis unendlich
UR10:
-

Kompatibilität: Universal Robots UR3, UR5 und UR10 mit CB3.1 Controller oder höher.

Weitere Fragen? Unser Team ist für Sie da

Angebot fragen