Handgelenkkamera

  • Automatisches Auffinden von Teilen ohne Vorrichtungen.
  • Direkt mit dem Programmierhandgerät einlernen, bearbeiten und ausführen.
  • Beschleunigen Sie die Zykluszeit, indem Sie viele Teile mit einer Momentaufnahme lokalisieren.
  • Problemlose Bedienung, egal wie gut Sie geschult sind. 
  • Vorbereitet für Plug&Play-Verbindung mit Universal Robots & e-Series.

Anwendungen
Merkmale
Kundenmeinungen
Spezifikationen

Anwendungen

Die Handgelenkkamera von Robotiq ermöglicht in Verbindung mit Universal Robots industrielle Anwendungen. Verwenden Sie sie, um neue Teile schnell einzulernen und Teile und Funktionen automatisch zu erkennen. Auch können Teile konsistent aufgenommen werden, sodass sie schneller in die Produktion gelangen.

Kameraspezifikationen

  • Ein schlankes, kompaktes Aluminiumgehäuse mit abgedichteten Teilen für den industriellen Einsatz.
  • Programmiersoftware, die direkt auf dem Programmierhandgerät ausgeführt wird.
  • Zwei flexible Multiobjekt-Einlernmethoden.
  • Nahtlose Integration mit dem Universal Robots-Handgelenk.
  • Automatische und manuelle Einstellung von Beleuchtung und Fokus.
  • Benutzerdefinierte Farbvalidierung
  • Mehrsprachige Software (ENG, FR, ES, DE, ZH, JP).

Kann dieses Produkt für Sie arbeiten?

Kontakt

Einfach zu integrieren, einfach einzusetzen

Um die Handgelenkkamera einzusetzen, benötigen Sie weder Hintergrundwissen in Robotik noch Bilderkennungssysteme. Nutzen Sie unsere kostenlose Programmiersoftware UR+, um sie in wenigen Minuten auf einem Roboterarm von Universal Robots zu installieren.

Wir haben auch fertige Programmvorlagen für die geläufigsten Anwendungen mit kollaborativen Robotern.

WALT Machine hat mit der Handgelenkkamera die Tagesproduktion verdoppelt.

Multiobjekt-Bauteillokalisierung

Die Zykluszeit verkürzen Sie, indem Sie Ihrem Roboter mehrere zufällige Teilepositionen in einer Momentaufnahme zur Verfügung stellen.

Farbvalidierung

So sorgen Sie für eine konsistente Objekterkennung, auch bei unterschiedlichen Hintergründen und Lichtverhältnissen.

Individuelle Konfiguration für die Erkennung

Passen Sie den Brennpunkt und die eingebaute Beleuchtung Ihre Einsatzbedingungen an und optimieren Sie die Einstellungen für die Umgebungsbedingungen bei Programmierung und Betrieb.

Einfache Einlernmethode

Markieren Sie die Funktionen, die Sie behalten möchten, und löschen Sie die, die Sie nicht benötigen.

Greifsteuerung hinzufügen

Integrieren Sie die Handgelenkkamera mit dem Robotiq 2-Finger-Greifer, um auch ohne zusätzliche Kabel oder ein Montageplatte weitere Anwendungen freizugeben.

Kraftmessung hinzufügen

Lokalisieren Sie mit der Handgelenkkamera das richtige Teil und setzen Sie es mithilfe des Kraft-Momenten-Sensors FT 300 und des 2-Finger-Robotergreifers vorsichtig und genau ein.

Spezifikationen

UR3
UR5
UR10
Minimales Sichtfeld (cm) 10 x 7.5 10 x 7.5 10 x 7.5
Maximales Sichtfeld (cm) 36 x 27 64 x 48 100 x 75
Minimale Größe des Teils (% des Sichtfelds) 10% 10% 10%
Maximale Größe des Teils (% des Sichtfelds) 60% 60% 60%
Integrierte Beleuchtung 6 LEDs, weißes Streulicht -
Fokusbereich 70 mm bis unendlich 2,76 Zoll bis unendlich -
Kompatibilität: Universal Robots UR3, UR5 und UR10 mit CB3.1 Controller oder höher.

Minimales Sichtfeld (cm)

UR3:
10 x 7.5
UR5:
10 x 7.5
UR10:
10 x 7.5

Maximales Sichtfeld (cm)

UR3:
36 x 27
UR5:
64 x 48
UR10:
100 x 75

Minimale Größe des Teils (% des Sichtfelds)

UR3:
10%
UR5:
10%
UR10:
10%

Maximale Größe des Teils (% des Sichtfelds)

UR3:
60%
UR5:
60%
UR10:
60%

Integrierte Beleuchtung

UR3:
6 LEDs, weißes Streulicht
UR5:
UR10:
-

Fokusbereich

UR3:
70 mm bis unendlich
UR5:
2,76 Zoll bis unendlich
UR10:
-

Kompatibilität: Universal Robots UR3, UR5 und UR10 mit CB3.1 Controller oder höher.

Weitere Fragen? Unser Team ist für Sie da

Kontakt